interessante Links (Unterstrichenes bitte anklicken):

Internationale Bauausstellung - iba‘27


2027 findet in der Stadt-Region Stuttgart die internationale Bauausstellung statt, wie schon vor 100 Jahren am Stuttgarter Weißenhof. Damals hieß es „Die Wohnung – Werkbund Ausstellung, Juli-Sept 1927, Stuttgart“. Es gibt auf der iba-website spannende Projekte zu entdecken. Und vielleicht werden wir mit unserem Projekt ein Teil davon. Zwei interessante Projekte sind zum Beispiel der neue Stöckach (Stuttgart) und die Hangweide (Kernen im Remstal).


einige allgemeine Videos zum seriellen Bauen (nicht speziell in Holz)


von der Wohnungswirtschaft Deutschland (GdW)

TV-Sendung "Gut zu wissen"

Züblin AG / STRABAG AG

Werner Sobek – Material und Methoden für das Bauen der Zukunft


serieller, modularer Holzbau


Modularer Holzbau ist die Weiterentwicklung der im Holzbau schon seit langem üblichen Vorfertigung von Wand- und Deckenelementen in der Werkstatt. Komplett vorgefertigte Räume aus Holz werden zu Wohnungen und Häusern zusammengefügt. Hier einige Beispiele. Auch wenn bei vielen gezeigten Beispielen eine gewisse Eintönigkeit zu sehen ist – das muss nicht so aussehen! Hier sind die Architekten gefragt, die mit der modularen Struktur spielen und eine lebendige Fassade schaffen. Zum Beispiel so.


Mehrgeschossiger Holzbau


Bauen mit Holz ist nicht nur für ein- und zweigeschossige Einfamilienhäuser geeignet, sondern hiermit lassen sich tolle mehrgeschossige Wohnhäuser erstellen. Wer bei der BUGA in Heilbronn war, kennt vielleicht das Skaio, das erste Holzhochhaus in Deutschland.

Andere Länder sind hier schon weiter, und bauen schon länger mit Holz in die Höhe. Aber auch in Deutschland bewegt sich der Holzbau raus aus der Nische und es werden immer mehr Mehrfamilienhäuser in Holz gebaut. Gute Beispiele und Hintergrundinformationen findet man hier: Urbaner Holzbau


Gebaute Beispiele:





Wer mehr Holz-Wissen möchte findet hier eine tolle Seite mit vielen Broschüren, Publikationen zum Download oder bestellen.


Wohnen im Alter, Barrierefreiheit


Barrierefreiheit ist mehr als die bodengleiche Dusche oder der Aufzug im Treppenhaus. Und es gibt durchaus unterschiedliche Betrachtungsweisen, nämlich die der DIN 18040 mit genauen Vorgaben und die des Forschungsprojektes „ready“. Bei diesem steht die bauliche Vorbereitung und räumliche Anpassbarkeit einer Wohnung im Vordergrund.